Treppenhausreinigung (PDF-CHECKLISTE)

Teilen:

Treppenhausreinigung Kassel
Die regelmäßige Treppenhausreinigung gehört zu den Aufgaben in einem Mehrfamilienhaus, die erledigt werden muss, wenn man einen guten ersten Eindruck bei den Besuchern oder ein Wohlbefinden bei den Bewohnern erreichen möchte. Wir beantworten Ihnen hier die Fragen:

  • Wie kann die Treppenhausreinigung geregelt werden?
  • Was gehört alles zur Treppenhausreinigung?

Wir stellen Ihnen die möglichen Regelungen zum Thema Treppenhausreinigung vor und geben Ihnen eine Liste in die Hand, mit der Sie wissen, was alles zu einer Treppenhausreinigung gehört.

Wie kann die Treppenhausreinigung geregelt werden?

1. Alle Mieter putzen das Treppenhaus gemeinsam

Die Mieter reinigen im Rahmen einer Hausordnung das Treppenhaus selbst. Dabei wird ein Putzplan aufgestellt und jede Woche wird die Treppe durch einen Mieter wöchentlich gereinigt. Der Putzplan wird nach erfolgreicher Treppenhausreinigung an den nächsten Mieter weitergereicht.

 

Vorteile Nachteile
  • Keine Kosten für die Reinigung
  • Geringer organisatorischer Aufwand
  • Mieter müssen Reinigungsmaterialien selbst besorgen
  • Geringe Fachkenntnis bei den zu verwendenden Reinigungsmaterialien
  • Der Hausfrieden wird durch mangelhafte Reinigung eines Mieters gestört
  • Manche Mieter können aus zeitlichen und gesundheitlichen Gründen das Treppenhaus nicht reinigen
  • Einige Mieter empfinden die Reinigung als ungerecht (Warum soll der Mieter im Erdgeschoss die Stufen im obersten Stock reinigen?)
  • Urlaub, Krankheit, Feiertage usw. stören den Ablauf der Reinigung
  • Umfangreiche Arbeiten wie die Reinigung der Fenster, des Fahrstuhls, des Kellers und des Dachbodens werden oft vernachlässigt.
  • Unklarheit über Haftung bei Schäden während der Reinigung

2. Ein Mieter putzt das Treppenhaus im Auftrag aller Mieter

Ein Mieter erklärt sich bereit, das Treppenhaus wöchentlich zu reinigen. Im Gegenzug zahlen die anderen Mieter eine kleine Aufwandsentschädigung.

Vorteile Nachteile
  • Geringe Kosten für die Reinigung (wenn die Tätigkeit nicht angemeldet wird)
  • Geringer organisatorischer Aufwand
  • Mieter muss Reinigungsmaterialien selbst besorgen
  • Geringe Fachkenntnis bei den zu verwendenden Reinigungsmaterialien
  • Die Tätigkeit muss angemeldet werden, dadurch fallen zusätzliche Nebenkosten an.
  • Urlaub, Krankheit, Feiertage usw. stören den Ablauf der Reinigung
  • Beschwerden über die Reinigung stören den Hausfrieden.

3. Eine feste (angemeldete) Reinigungskraft

Der Eigentümer oder die Hausverwaltung stellt eine Reinigungskraft ein, welches vertraglich die Reinigung des Treppenhauses übernimmt. Wichtig ist dabei, dass die Reinigungskraft Ihre Tätigkeit anmeldet.

Vorteile Nachteile
  • Die Mieter müssen nicht mehr reinigen
  • Die Reinigungskraft hat die Verantwortung und steht als Ansprechpartner für Beschwerden zur Verfügung
  • Eine geeignete Reinigungskraft muss erstmal gefunden werden.
  • Bei Ausfall der Reinigungskraft durch Urlaub, Krankheit usw. muss für Ersatz gesorgt werden.
  • Geringer Einfluss auf die Leistungen, da die Reinigungskraft in Eigenregie reinigt.
  • Möglicherweise Risiko durch Schlüsselübergabe

4. Eine Gebäudereinigungsfirma beauftragen

Die Alternative zur angemeldeten Reinigungskraft ist die Beauftragung einer Gebäudereinigung. Auch in Kassel gibt es viele Anbieter, die diesen Service anbieten.

Die Vorteile:

  • Die Gebäudereinigungsfirma trägt die Verantwortung für die Reinigungskraft und nimmt Beschwerden ernst.
  • Fast keine Ausfälle der Treppenhausreinigung, da genügend Ersatzpersonal vorhanden.
  • Die Reinigungsfirma besorgt die Putz- und Arbeitsmittel, die notwendig sind.
  • Durch Abrechnung können die Kosten exakt auf die Mieter übertragen werden.
  • Die Mieter werden zeitlich und gesundheitlich entlastet.

Die Nachteile:

  • Natürlich entstehen höhere Kosten für die Treppenhausreinigung, die von den Mietern getragen wird.
  • Die Auswahl einer Reinigungsfirma erfordert hohe Sorgfalt, denn meistens bindet man sich vertraglich über einen längeren Zeitraum.

  • Schwarze Schafe in der Branche bringen nicht die erwartete Leistung.

Dabei kann man die Reinigungsfirma in zwei Lager unterteilen:

  1. Die einen überzeugen durch einen billigen Preis
  2. Die anderen überzeugen durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Billige Anbieter Anbieter mit guten Preis-Leistungs-Verhältnis
Besichtigung:
  •  Keine Besichtigung des Treppenhauses
  •  Im Rahmen der Besichtigung werden erste Besonderheiten des Treppenhauses und der erwarteten Leistungen abgeklärt
Angebot:
  • Mündliches Angebot ohne konkrete Angaben
  • Schriftliches Angebot
Reinigungskräfte:
  • Häufig geringe Deutschkenntnisse
  • Werden unter Tarif bezahlt
  • Geringe Motivation
  • Deutschkenntnisse vorhanden
  • Tarifliche Bezahlung
  • Hohe Motivation
Terminabsprachen:
  •  Vorgegebener Zeitplan
  •  Flexibilität im Zeitplan
Vertrag:
  • kein oder schwammiger Vertrag
  • Leistungsverzeichnis fehlt
  • Lange Vertragsbindung (über 15 Monate)
  • Individueller Vertrag mit Leistungsverzeichnis
  • Kurze Vertragsbindung (bis 12 Monate)
Chemikalien:
  •  Verwendung billiger Reinigungsmittel
  • Einsatz umwelt- und gesundheitsschonender Reinigungsmittel
Abrechnung:
  •  Pauschal pro Wohneinheit
  •  Monatspauschale nach durchschnittlichem Aufwand
Arbeitsbedingungen:
  •  Mitarbeiter werden auf Sparsamkeit und Schnelligkeit getrimmt
  •  Mitarbeiter orientieren sich am Bedarf der Reinigungsarbeiten

Treppenhausreinigung Kassel

Was gehört alles zur Treppenhausreinigung?

Wenn Sie sich für eine Lösung für die Treppenhausreinigung entschieden haben, brauchen sie nun die Leistungen zu regeln. Denn alleine mit den Treppenstufen ist es nicht getan. Folgende Arbeiten fallen regelmäßig bei der Treppenhausreinigung an:

Wöchentliche Reinigungsarbeiten

  • Alle Treppenstufen und Böden vom Dachgeschoss bis Kellergeschoss kehren und feucht wischen
  • Kellergänge, Hauptgänge und Seitengänge kehren
  • Handlauf, Lichtschalter, Fußabtreter und Gitterroste säubern
  • Fahrstuhl und Fahrstuhltüren reinigen
  • Spinnweben entfernen
  • Haupteingangsbereich, Hauszugang, Stichweg und Mülltonnenplatz kehren
  • Mülleimer / Papierkörbe im Treppenhaus leeren

Monatliche Reinigungsarbeiten

  • Gemeinschaftsräume kehren (Waschküche, Fahrradkeller, Sozialräume, usw.)
  • Klingelanlage und Briefkästen säubern
  • Geländer säubern
  • Hauseingangstüren feucht reinigen (innen und außen)
  • Kellergeschosszugänge kehren
  • Fensterreinigung im Treppenhaus (außen und innen inkl. Rahmen und Fensterbänke)

Jährliche Reinigungsarbeiten

  • Feuerlöscher, Notausgangsbeschilderung und Deckenlampen reinigen
  • Fensterreinigung im Keller

Unser Tipp: Übernehmen Sie die Leistungen in den Vertrag, damit Sie auf die ordnungsgemäße Durchführung bestehen können. Lassen Sie sich auch die Termine geben, wann die monatlichen und jährlichen Aufgaben zu erledigen sind. Dann können sie die Reinigung besser kontrollieren.

Laden Sie kostenlos die Checkliste für Treppenhausreinigung im PDF-Format kostenlos herunter.

Checkliste für Treppenhausreinigung

Verwenden Sie die kostenlose Checkliste für die Treppenhausreinigung, um die Leistungen mit der Reinigungskraft oder der Reinigungsfirma abzusprechen

 

Treppenhausreinigung Kassel

 

Welche Erfahrungen haben Sie mit der Treppenhausreinigung gehabt? Macht die Treppenhausreinigung eine Reinigungsfirma, eine einzelne Reinigungskraft oder organisieren sich die Mieter selbst? Wir freuen uns auf Ihre Erfahrungsberichte im Kommentarbereich.

Teilen:

Vielleicht gefällt ihnen auch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.